Angelika

Noch ein Kochblog? Es gibt doch schon so viele!
Komisch, diese Frage habe ich mit gar nicht gestellt. Mir ging es nur auf die Nerven, dass ich meine Lieblingsrezepte in meinen Kochbüchern und der Rezeptsammlung immer suchen musste. Ich dachte mir, es wäre genial, wenn ich alle Rezepte griffbereit und alphabetisch geordnet auf meinem Tablet in der Küche liegen habe.

Und deshalb schenkte ich mir 2013 dieses Kochblog zu Weihnachten. Das war der Anfang meiner Kochbloggeschichte.

Die Idee mit den Zeichnungen kam mir dann erst später.
Für ein Inklusionsprojekt hatte ich mal einfache Rezeptabläufe gezeichnet. Wer Schwierigkeiten beim Lesen hat, der freut sich über Infografiken. So habe ich übrigens auch den einen oder anderen Einkaufszettel gezeichnet, als meine Kinder klein waren.
Jedenfalls sind meine Zeichnungen besser als meine Fotos und außerdem zeichne ich eh leidenschaftlich gern. Passte also perfekt.

Seit zwei Jahren bin ich nun Vegetarierin. Ich habe mich viel mit basischer Ernährung befasst. Momentan reduziere ich Weizenmehl und Kuhmilchprodukte. Da liegt es nahe verstärkt vegane Rezepte zu probieren. Meine Rezepte müssen zudem familientauglich sein. Ganz schön schwierig bei Pubertierenden, aber machbar.

Weil ich es gerne übersichtlich mag, sind alle meine Rezepte schon im Titel gekennzeichnet. Glutenfrei. Basisch. Vegan. Das macht den Titel zwar weniger sexy, doch man kann schließlich nicht alles haben.

Viel Spaß beim Nachkochen der Rezepte. Freiraumfrau_72dpi

Eure Angelika

P.S. Lob und Verbesserungsvorschläge gerne via Kommentar oder Twitter.