Busnudeln 2 mit Zucchini *vegan

Lange herrschte Funkstille auf meinem Kochblog. Gekocht habe ich schon und auch das eine oder andere Rezept gezeichnet. Nur zum Bloggen kam ich nicht. (Dafür ist aber mein Begriffe-Kartenset fertig. Könnt ihr drüben auf meiner Freiraumfrau®-Seite anschauen)

Dieses Rezept bekommt den neuen Hashtag #1TOPF1FACH1MA(H)L. Denn es ist gerade richtig für eine Person, einfach zu kochen und ergibt eine Mahlzeit.

Ich nenne es auch gerne #Busnudeln, weil ich auf Reisen mit meinem Freiraumbus unaufwändig und mit geringem Spülaufwand koche.

ZUTATEN:

125 g Spaghetti, in der Mitte durchgebrochen (Ich teile immer ein 500 g Paket Spaghetti in 4 Portionen. Einen Teil nehme ich für das Rezept, die anderen 3 Viertel fixiere ich mit Gummibändern und habe sie so gleich für die nächsten Essen praktisch portioniert.)
1 mittlere Zucchini in Scheiben schneiden
1 Würfel oder 1-2 TL gekörnte Gemüsebrühe
200 g Hafersahne (oder auch normale Sahne)
100-200 ml Wasser

Zuerst die halbierten Spaghetti in eine Pfanne geben. Dann alle anderen Zutaten dazu. Ich gebe immer so viel Wasser drauf, dass die Spaghetti ganz knapp mit Wasser bedeckt sind. Die Wassermenge hängt von der Pfannengröße ab.

Deckel drauf.

Dann 15-20 Minuten auf mittlerer Hitze (ca. 6-7) köcheln lassen. Zwischendurch umrühren, sonst brennen die Spaghetti unten an. Nach 15 Minuten schaue ich, wie die Konsistenz der Nudeln ist und meistens köchel ich den Rest der Zeit ohne Deckel weiter und rühre dabei um. Manchmal fehlt es auch noch an Flüssigkeit, dann einfach noch was nachgeben.

Am Ende sollten die Nudeln all dente sein und die Sauce schön eingedickt.

Sofort servieren, sonst garen die Nudeln weiter und sind dann matschig.


TIPP:

Du kannst dieses Rezept auch mit Champignons machen. Ca. 8-10 Champignons halbieren oder vierteln, je nach Größe und anstatt der Zucchini verwenden.

P.S:
Dieser Beitrag ist ein sehr später Nachtrag zur Blogparade von Moment-NewYork Rezepte für alle Fälle. Die Busnudeln 1 passen da übrigens auch gut zu.

2 Gedanken zu „Busnudeln 2 mit Zucchini *vegan

  1. Liebe Angelika,

    vielen Dank für den Beitrag – und gerade rechtzeitig zur Zucchini-Schwemme! Damit löst du dann glatt noch ein Problem für Gartenbesitzerinnen, denen der Platz für die Zucchini-Ernte ausgeht. 🙂

    Schönen Gruß in den Bus!
    Petrina

    • Liebe Petrina,
      sehr gerne und nochmal sorry, dass es so lange gedauert hatte. Ich hatte erst ein Linsengericht und dann gab es so viele Rezepte mit Linsen in deiner Blogparade, dass ich das doof fand.
      Selbstgeerntete Zucchini sind prima für das Rezept. Hatte letztens welche aus dem Garten einer Freundin. Ach ja und du kannst auch gut die doppelte Portion von diesem Rezept machen.
      Liebe Grüße nach New York.
      Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.