Cashewsahne mit Pilzen und Gewürznudeln *vegan

cashew-pilz-nudeln-freiraumfrauCashewsahne wollte ich immer mal ausprobieren. Nun bot sich die Gelegenheit, weil ich nach einer schlichten Sauce für die Gewürznudeln suchte, die ich zum Probieren von Pastatelli* zur Verfügung gestellt bekommen habe. (*dies ist mein erstes gesponsertes Rezept. Ich fand die Idee, Gewürze gleich in den Nudelteig einzuarbeiten ganz fein, als Eva von Pastatelli damit auf mich zukam.)

Natürlich könnt ihr auch Bandnudeln klassischer Art für dieses Rezept nehmen. Ich hatte die Waldpilz-Bärlauch-Nudeln.

REZEPT für ca. 3 Portionen:
Als erstes müsst ihr so 3-4 Stunden vor dem geplanten Kochen, so ca. 50 g Cashewkerne in einer Schale mit kaltem Wasser einweichen. Nach der Einweichzeit das Wasser wegschütten und die Cashewkerne im Mixer fein mahlen. 
250 ml Wasser zufügen und solange auf höchster Stufe durchmixen bis eine sahneartige Konsistenz erreicht ist.

1 Zwiebel sehr fein schneiden und in etwas Öl glasig dünsten.
250 g Pilze in Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln geben und andünsten.
Dann die Cashewsahne zufügen und sanft einköcheln lassen.
Mit Salz würzen.

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Gewürznudeln darin in ca. 5 Minuten bissfest garen. Zwischendurch ca. 100 ml Kochwasser zur Pilzsauce geben.
Die Nudeln in ein Sieb abgießen und sofort in die Sauce geben.

GUTEN APPETIT!

3 Gedanken zu „Cashewsahne mit Pilzen und Gewürznudeln *vegan

  1. Hallo liebe Angelika,

    leckeres Rezept. Mache es ähnlich alle paar Wochen.

    Aufs Einweichen der Cashews kann man übrigens verzichten. Schmeckt genauso gut und so ist das Gericht in 15 Minuten auf dem Tisch.

    Viele Grüße

    Christof

  2. Hallo Angelika,
    Ich hab das Rezept gestern mal getestet, auch wenn ich eigentlich kein Veganer bin 🙂 es ist super lecker geworden, die Cashewkerne passen hervoragend zu den Nudeln. Ich hab das Einweichen auch weggelassen da das schneller ging, ist trotzdem klasse geworden. Und ich wollte dir mal ein Lob aussprechen für die tollen Rezept-Grafiken die du immer machst, toll! 🙂
    LG Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.