Apfelrosen *vegetarisch

Apfelrosengebäck

Dieses Rezept gibt es mannigfaltig im Internet, habe auch ein paar schöne YouTube-Videos dazu gefunden. Mir gefiel die Rosenform so gut, dass ich das Rezept nachbacken musste. Ich finde, es macht sich gut auf der Neujahrskaffeetafel.
Bei der Gelegenheit, ich wünsche euch ein frohes, glückliches neues Jahr.

Zutaten:
1-2 Äpfel, waschen, halbieren, entkernen und dann in sehr schmale (ca. 3 mm) Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben in kochendem Zitronenwasser blanchieren, so dass sie bissfest und trotzdem einigermaßen weich sind. Sie sollen nämlich aufgerollt werden.
Dann nehmt ihr eine Rolle Blätterteig. (Ich habe keine Ahnung, ob es den auch in veganer Ausführung gibt. Wahrscheinlich ja.)
Blätterteig ausrollen und von der kurzen Seite 6-8 cm breite Streifen schneiden.
Die Streifen mit Marmelade bestreichen (evtl. zusätzlich mit Marzipan arbeiten) und dann die Apfelscheiben nebeneinander, mit der Rundung nach oben so auf die Blätterteigstreifen legen, dass sie ungefähr zu Hälfte aufliegen. (Schaut auf meine Zeichnung!) Nun die untere, unbelegte Blätterteighälfe über die andere legen, so dass die Apfelscheiben eingefasst sind. Jetzt, und das ist ein bisschen tricky, die Blätterteig-Apfelscheibenstreifen von der kurzen Seite her aufrollen, so dass eine Rose entsteht.
Die Rosen in eine gefettete Muffinform setzen und ca. 30-40 Minuten bei 200° C backen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Bon appétit!

Ein Gedanke zu „Apfelrosen *vegetarisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.