Schnelles Himbeereis *vegan *glutenfrei

Himbeereneis-Zeichnung

Sitze gerade bei wunderbar heißem Wetter im Garten und habe Lust auf ein Eis. Schnell gemacht ist folgendes Rezept:

  • 40 g Cashewkerne in einem leistungsstarken Mixer fein mahlen
  • mit 40 ml Wasser auffüllen und
  • 2 EL Agavendicksaft zu einer Cashewmilch verquirlen
  • 300 g TK-Himbeeren gefroren (alternativ: Blaubeeren) dazugeben und alles zusammen zu einer feinen Creme pürieren.

Funktioniert aber wirkich nur in einem sehr leistungsstarken Mixer, der Tiefgefrorenes zerkleinern kann. (Ich nehme dazu einen Thermomix).

Jetzt gibt es 2 Optionen:

  1. die Creme schnell aufessen oder
  2. die Creme in ein Plastikgefäß geben und 1-2 Stunden in den Froster geben, am besten zwischendurch umrühren.

Wir schaffen immer nur Option 1.

©opyright Zeichnung Freiraumfrau®

4 Gedanken zu „Schnelles Himbeereis *vegan *glutenfrei

  1. Hallo Frau Bungert-Stüttgen,
    danke für die prima Anregung! Wird schnell ausprobiert und wohl auch nicht im Froster landen!
    Wenn Sie Lust haben, sich mit mir auch auf Facebook zu vernetzen, fände ich das klasse!
    Sonnige Grüße
    Bettina Spies

    • Liebe Frau Spies,
      ich hoffe, das Eis hat geschmeckt.
      Und gerne können wir uns auch auf facebook vernetzen, ich habe eine Fanpage https://www.facebook.com/Freiraumfrau und da freue ich mich über Ihr Like. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was ich so mache.
      Meine beiden Blogs können Sie auch abonnieren, dann erhalten Sie eine Mail, wenn ein neuer Beitrag erschienen ist. Einfach auf den Button „Abonnieren“ klicken und die Daten eingeben.
      Mit herzlichen Grüßen,
      Angelika Bungert-Stüttgen

  2. 🙂 Ja, schnell aufessen ist die beste Möglichkeit selbstgemachtes Eis zu verwenden. Und man hat keine Haltbarkeitsprobleme

    Danke für dieses tolle Rezept. Ich freue mich aufs Nach“Kochen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.