Apfelmuffins nach Nofastfoodtoday: *vegan

Für eine Feier brauchte ich veganen Kuchen. Bisher habe ich erst wenige vegane Backrezepte ausprobiert. Jedenfalls lief mir da das Rezept für Apfelmuffins von Nofastfoodtoday bei Facebook über den Weg. Habe das Rezept nun nachgebacken. Ich habe ihr Rezept umgerechnet auf 24 Muffins, denn ich besitze 2 Muffinbleche. Auf den Zimt im Originalrezept habe ich verzichtet, denn ich bin eher kein Fan von Zimt.
Vielen Dank, liebe Ilona Schmitz von Nofastfoodtoday.blogspot.de, dass ich Dein Rezept verwenden und posten darf.

  • Gezeichnete Apfelmuffins, Freiraumfrau340 g Margarine oder Alsan mit 270 g Apfelmus und 400 g Vollrohrzucker zu einer cremigen Konsistenz verrühren.
  • 670 g Dinkelmehl, 1 Päckchen plus 1 TL Weinsteinbackpulver und 230 ml Mineralwasser mit Kohlensäure dazurühren.
  • 320 g feingeschnittene Apfelstückchen (ich habe die Äpfel vorher geschält) unterrühren.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Papierhütchen in den Muffinformen verteilen und den Teig einfüllen. Die Förmchen waren fast bis zum Rand gefüllt. Dann im  vorgeheizten Backofen ca. 20 bis 30 Minuten backen. Bei mir waren es eher 30 Minuten. Das hängt von Eurem Backofen ab.

©opyright Zeichnung Freiraumfrau®

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.