Vanillezucker

Ich hatte versprochen zu schreiben, wie ich Vanillezucker mache. Jedes Mal, wenn ich eine Vanilleschote verwendet habe, schneide ich anschließend die ausgekratzte Schote in Stücke und gebe sie in ein Glas. Mit Zucker auffüllen und einige Zeit (2 Wochen oder so) aromatisieren lassen. Dann gebe ich den Zucker in meine Küchenmaschine (ich benutze einen Thermomix) und pulverisiere ihn zu Puderzucker.

So habe ich immer einen schönen Vorrat an Vanillezucker, ganz ohne künstliche Aromen.

2 Gedanken zu „Vanillezucker

  1. Liebe Angelika,

    deine Plätzchen und Backwerke waren schon immer sehr, sehr lecker. Bin daher gespannt, was du hier veröffentlichst und werde bestimmt das eine oder andere Rezept ausprobieren. Danke, dass du dich schon seit Jahren auf glutenfrei Küche einlässt. Das mit dem „vegan“ werden wir auch mal ausprobieren, wobei meine Kids eher der Meinung sind: „Beilagen werden überschätzt“ 😉
    Mach weiter so. Liebe Grüße
    Christel

    • Liebe Christel,

      sehr gerne. Ich experimentiere halt gerne.

      Habe meine Familie ja schon mit einigen „Beilagenrezepten“ beglückt und gute Noten bekommen. Ich werde also berichten und vielleicht kannst Du ja die Deinen auch ab und an überzeugen.
      Übrigens: Der Karottenkuchen letztens war vegan und glutenfrei und keiner hats gemerkt. Das Rezept folgt noch.
      Und nach Weihnachten werde ich auch mehr herzhafte Rezepte posten. Bin ja gar nicht so diejenige, die gerne backt. Koche lieber.

      Liebe Grüße,
      Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.